Deutschland pendelt – ist Homeoffice die Lösung?

Deutschland pendelt – ist Homeoffice die Lösung?

Immer mehr Deutsche pendeln zur Arbeit – und legen immer längere Strecken zurück. Dies kann die mentale Gesundheit belasten. Wäre ein Recht auf Homeoffice die Lösung?

Alice Greschkow schreibt über die Zukunft der Arbeit. mehr

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen, wöchentlichen Newsletter an:

275 Milliarden Euro

entgehen der deutschen Wirtschaft durch mangelnde Begeisterung des Personals

Die Lösung

Eine neue Studie zeigt, was Mitarbeiter wirklich begeistert.
Hier entlang
"Einfach machen und trauen": Me & Company-Gründer Nils Tißen über den Weg zum eigenen Organisationsmodell

"Einfach machen und trauen": Me & Company-Gründer Nils Tißen über den Weg zum eigenen Organisationsmodell

Viele Unternehmen möchten gerne moderne Arbeitgeber sein – in der Realität leben sie jedoch in klassischen Organisationsmodellen ohne Dynamik. Unternehmer und Gründer Nils Tißen erklärt wie schwierig es ist, New Work tatsächlich zu leben – und wie es gelingen kann. ​
Trotz digitaler Transformation: Jugendliche haben klassische Berufswünsche

Trotz digitaler Transformation: Jugendliche haben klassische Berufswünsche

Jugendliche bevorzugen laut OECD-Studie klassische Berufe für ihren Lebensweg – auch, wenn diese von der Automatisierung bereits bedroht werden. Deutschland sticht an einem Punkt besonders hervor: die Hälfte der Jugendlichen streben keine akademische Ausbildung an.
Welche Jobs in Zukunft wichtig werden

Welche Jobs in Zukunft wichtig werden

Durch Automatisierung und Künstliche Intelligenz fallen Jobs weg – neue hingegen entstehen. Welche Berufe werden in Zukunft gut bezahlt sein? Nicht alle Trends werden im Bereich IT und Software stattfinden.
Care Work: Weltweit 12 Milliarden Stunden unbezahlter Arbeit

Care Work: Weltweit 12 Milliarden Stunden unbezahlter Arbeit

Weltweit übernehmen Frauen den Großteil der Care-Arbeit. Auch in Deutschland treten Frauen im Beruf oft kürzer, um sich um Haushalt, Kinder oder Angehörige zu kümmern. Die finanziellen Risiken sind groß.
Fachkräftemangel: Die öffentliche Hand wird schwächer

Fachkräftemangel: Die öffentliche Hand wird schwächer

Der öffentlichen Verwaltung droht eine Personallücke von bis zu 16 Prozent im Jahr 2030. Jede achte Stelle wäre damit unbesetzt – daran ist nicht nur die Demografie, sondern die geringe Attraktivität der öffentlichen Hand schuld. Auch die Bürokratie muss ihre Organisation weiterdenken.
Wie Hubertus Heil die Zukunft der Arbeit sichern will

Wie Hubertus Heil die Zukunft der Arbeit sichern will

Arbeitsminister Hubertus Heil hat eine Reihe von Ideen, um den Wandel der Arbeitswelt zu meistern. Er sieht den Schlüssel unter anderem in der Förderung von Qualifizierungsmaßnahmen. Die größte Herausforderung liegt jedoch nicht nur an der Politik.
Demotiviert und erschöpft: Stimmung unter deutschen Arbeitnehmern getrübt

Demotiviert und erschöpft: Stimmung unter deutschen Arbeitnehmern getrübt

Arbeitnehmer sind nur selten motiviert und leiden unter wachsender Arbeitsbelastung. Besonders schlecht sieht es bei Menschen in ihren 30-ern aus. Dies liegt auch an der Digitalisierung. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist aus Arbeitnehmersicht immer schwieriger zu erreichen. Die schlechte Stimmung kostet Unternehmen Milliarden.
Finnischer Vorstoß: Wie sinnvoll ist eine Vier-Tage-Woche?

Finnischer Vorstoß: Wie sinnvoll ist eine Vier-Tage-Woche?

Finnlands Ministerpräsidentin zeigt sich offen für die Einführung der Vier-Tage-Woche. Die Idee findet Befürworter, die eine Produktivitätssteigerung durch bessere Arbeitsqualität geht – doch es gibt auch Herausforderungen.