Gewerkschaften skeptisch gegenüber zu viel Homeoffice

Gewerkschaften skeptisch gegenüber zu viel Homeoffice

Der Deutsche Gewerkschaftsbund mahnt vor der “Entgrenzung der Arbeit” mit Hinblick auf Überstunden und Belastung im Homeoffice. Die Bedenken haben ihre Berechtigung – betriebliche Mitbestimmung muss neu organisiert werden.

Alice Greschkow schreibt über die Zukunft der Arbeit. mehr

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen, wöchentlichen Newsletter an:

40 Prozent

der Menschen in Kurzarbeit geben an, ohne Aufstockung maximal drei Monate finanziell auszukommen.

Die Lösung

So reagierte die Bundesregierung.
Hier entlang
1. Mai: Vom Arbeiterkampf zur Selbstoptimierung

1. Mai: Vom Arbeiterkampf zur Selbstoptimierung

Historisch gedenkt der 1. Mai an den Arbeiterkampf und die Errungenschaften für den Arbeitnehmerschutz. Während sich Arbeiter einst zusammenschlossen, um größeren Druck auszuüben, kämpfen immer mehr Leute für sich allein – und bezahlen einen Preis dafür.
Ein Recht auf Homeoffice führt nicht automatisch zu besserem Arbeiten

Ein Recht auf Homeoffice führt nicht automatisch zu besserem Arbeiten

Arbeitsminister Hubertus Heil plant einen Gesetzesentwurf zum Recht auf Homeoffice. Allerdings garantiert ein potenzielles Recht auf mobiles Arbeiten nicht, dass das Arbeitsleben automatisch besser ist. Vielmehr könnte es der Startpunkt dafür sein, gängige Arbeitsstrukturen zu hinterfragen und neu zu organisieren.
Bundesregierung erhöht Kurzarbeitergeld

Bundesregierung erhöht Kurzarbeitergeld

Die Bundesregierung hat eine gestaffelte Erhöhung des Kurzarbeitergeldes beschlossen. Laut einer Umfrage schätzen 40 Prozent der Kurzarbeiter ohne bisherige Aufstockung, dass das Geld maximal drei Monate reicht.
Drei Dinge, die COVID-19 an der Arbeitswelt verändern könnte

Drei Dinge, die COVID-19 an der Arbeitswelt verändern könnte

Menschen sind in einer Ausnahmesituation wegen der Corona-Krise. Familien müssen Erziehung und Homeschooling mit dem eigenen Home-Office vereinbaren, andere sind von Kurzarbeit betroffen. Diese außergewöhnliche Zeit birgt das Potenzial die Arbeitswelt zu verändern.
Brauchen Arbeitnehmer mehr Risiko, um zufriedener und produktiver zu sein?

Brauchen Arbeitnehmer mehr Risiko, um zufriedener und produktiver zu sein?

Die Begeisterung deutscher Arbeitnehmer ist mäßig. Was Arbeit mehr Erfüllung geben könnte, sind Verantwortung und Risiko – doch es handelt sich um einen schmalen Grat zwischen Druck und Unsicherheit.
Der Raum entscheidet: Wie nach der Corona-Krise bessere Büros entstehen können

Der Raum entscheidet: Wie nach der Corona-Krise bessere Büros entstehen können

Aus der notgedrungenen Homeoffice-Isolation fällt auf, wie wichtig die richtige Umgebung für gutes und produktives Arbeiten ist. Daraus können Unternehmen lernen und ihre Büros umgestalten – es gibt nämlich seit längerer Zeit ein Raumkonzept, das bei Leistung und Motivation trumpft.
Warum die Arbeitswelt wegen Corona nicht zum digitalen Paradies wird

Warum die Arbeitswelt wegen Corona nicht zum digitalen Paradies wird

Auf einmal geht Homeoffice, wo es vielerorts lange nicht der Fall war. Optimisten gehen davon aus, dass dies der notwendige Schritt war, damit die Digitalisierung der Arbeitswelt voranschreitet – doch es wird Widerstände geben.
KI-Observatorium startet: Technik als Chance für bessere Arbeit

KI-Observatorium startet: Technik als Chance für bessere Arbeit

Künstliche Intelligenz wird die Arbeitswelt verändern. Um die Trends und Herausforderungen besser bewerten zu können, startet das Arbeitsministerium das KI-Observatorium. Damit soll es leichter werden die richtigen Weichen in der Politik zu legen.